Was
  • Beratung
  • Einzelhandel & Gastro
  • Gesundheit
  • Handwerk & KFZ
  • Sport & Freizeit
Wo

vemeto GmbH

Professionelle Verfahrensdokumentation nach GoBD

Bewerten Sie als erster!

Erstellung von professionellen Verfahrensdokumentationen gemäß GoBD. Die zielgerichtete, ganzheitliche und nachhaltige Beratung generiert einen echten Mehrwert für den Unternehmer und dessen Steuerberater.
Wir wurden vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. geprüft, als Berater für mittelständische Unternehmen ausgezeichnet und in die offizielle Beraterdatenbank aufgenommen.
Als gelisteter qualifizierter Berater beim BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) besteht die Möglichkeit einer staatlichen Förderung unserer Beratungsleistung.

FAQs

Q Ist eine Verfahrensdokumentation Pflicht für jeden Selbständigen?

Ja. Die GoBD fordern ganz klar, dass alle Aufzeichnungspflichtigen ihre steuer- und buchhaltungsrelevanten Prozesse vollständig und nachprüfbar dokumentieren müssen.

Q Kann ich eine Verfahrensdokumentation auch selbst erstellen?

Ja, man kann eine Verfahrensdokumentation auch selbst erstellen, muss sich aber tief in eine komplexe Materie einarbeiten, um wirklich alle Elemente sauber zu adressieren. Eine GoBD-gerechte Verfahrensdokumentation auszuarbeiten ist sehr aufwendig und ohne Vorkenntnisse nur schwer in angemessener Zeit zu erledigen.

Q Mein Steuerberater macht meine Buchhaltung - liegt es dann nicht in seiner Verantwortung?

Nein! Die Verantwortung zur Ausarbeitung einer Verfahrensdokumentation liegt ausschließlich beim Unternehmer. Wir arbeiten jedoch eng mit dem jeweils zuständigen Steuerberater zusammen, um für alle Beteiligten Vorteile zu schaffen.

Q Wofür steht GoBD eigentlich und was steckt dahinter?

GoBD ist die Abkürzung für „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“. Einfach ausgedrückt fordern die GoBD, dass alle steuer- und buchhaltungsrelevanten Vorgänge transparent und auch für einen Außenstehenden in angemessener Zeit nachvollziehbar sein müssen.

Q Brauche ich eine Verfahrensanweisung, wenn ich ein GoBD-zertifiziertes Kassensystem verwende?

Ja. Der Kassenhersteller bestätigt lediglich, dass die Software die in den GoBD geforderten Regeln erfüllt. Das ersetzt allerdings keinesfalls die Notwendigkeit, die vor- und nachgelagerten System und Prozesse zu beschreiben (z.B. Kassieranweisungen, Zugangsberechtigungen usw)

Q Welche Konsequenzen kann es haben, wenn ich keine Verfahrensdokumentation vorlegen kann?

Die Konsequenzen können sehr weitreichend sein. Die Buchführung kann u.U. verworfen werden, was den Prüfer dazu berechtigt, Hinzuschätzungen vorzunehmen. Bei gemeinnützigen Gesellschaften kann u.U. die Gemeinnützigkeit aberkannt werden.

Q Gelten die GoBD auch für gemeinnützige Einrichtungen?

Ja, es gelten die gleichen Regeln wie für alle anderen Aufzeichnungspflichtigen auch.

Q Dient eine Verfahrensdokumentation ausschließlich dazu, das Finanzamt glücklich zu machen?

Nein. Denn wer in dieser Gedankenwelt zu Hause ist, verpasst viele Chancen, die die GoBD mit sich bringen. Eine professionelle Verfahrensdokumentation kann z.B. auch als Arbeitsanweisung genutzt werden und hat eine deutliche steilere Lernkurve neuer Mitarbeiter oder Vertreter zur Folge. Das wiederum reduziert den notwendigen Zeitaufwand für den Unternehmer erheblich und er kann sich deutlich schneller wieder auf das Kerngeschäft konzentrieren und somit Geld verdienen. Wir helfen dabei, aus der Pflicht eine Kür zu machen.